Krypto-Erpressungsgelder mit spezieller Malware sind erschreckend hoch

Eine spezielle Art von Malware (Ransomware) ist dafür verantwortlich, dass ihre User mit einer Zugriffs-Sperre erpresst werden. Eine Firma fand nun heraus, dass das durchschnittliche Lösegeld in Kryptowährungen im ersten Quartal 2019 dramatisch anstieg.

Die Cybersicherheitsfirma Coveware veröffentlichte kürzlich einen Bericht über das Thema Ransomware – eine Malware, die den Zugriff auf bestimmte Dateien sperrt. Üblicherweise müssen Opfer ein Lösungsgeld bezahlen, um wieder vollen Zugriff zu erlangen. Dabei werden häufig Kryptowährungen als Zahlungsmittel gefordert.

Dem Artikel zufolge betrug das Lösegeld, das von Oktober bis Dezember 2018 in Kryptos bezahlt wurde, durchschnittlich 6.733 US-Dollar. Im Vergleich dazu, beträgt diese Summe im ersten Quartal dieses Jahres etwa 12.762 Dollar – was eine Steigerung von 89 Prozent ist. Laut Covewart sind teurere und schwerer entschlüsselbare Ransomware-Arten wie „Ryuk“ für den rasanten Anstieg verantwortlich.

Coveware erwähnte:

„Diese Art von Ransomware wird überwiegend bei maßgeschneiderten gezielten Angriffen auf größere Unternehmensobjekte verwendet“.

Welche sind die häufigsten Arten von Ransomware?

Auffällig ist, dass sich vor allem die Ryuk-Ransomware stark verbreitet hat. Früher noch im Hintergrund nimmt Ryuk im ersten Quartal 2019 bereits den dritten Platz ein. Neben Ryuk gehören auch Dharma (Crysis) und GandCrab zu den häufigsten Arten von Ransomware im Q1 2019. Coveware sagte, dass die drei einzigartig in ihren Verteilungsmethoden, Zielen und Kosten, sind.

Im Gegensatz zu anderen hat Ryuk es auf größere Unternehmen abgesehen und verlangt deutlich höhere Lösegelder, heißt es im Bericht. Während Dharma durchschnittlich 9.742 $ und GandCrab 7.995 $ verlangen, fordert Ryuk im Durchschnitt 286.557 Dollar von seinen Opfern.

Dies könnte dich auch interessieren: Android Trojaner „Gustuff“ nimmt 32 Krypto-Apps ins Visier (Coinbase, BitPay etc)


Nachrichtenquelle:
coindesk.com

Bildquellen:
#214627144 – © zephyr_p / Fotolia.com – Titelbild
© Coveware – Diagramm aus „Welche sind die häufigsten Arten von Ransomware?“

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein