Kryptobörse DragonEx wurde gehackt – Höhe des Schadens unbekannt!

Die Kryptobörse DragonEx offenbart, dass sie vor einigen Tagen gehackt wurde. Nutzer- sowie die eigenen Plattform-Bestände sind betroffen. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt.

Am Montag (25. März) teilte DragonEx über Telegram mit, dass sie einen Tag zuvor einen Hacking-Angriff erleiden musste. Dabei wurden Kryptobestände der Plattform und der Nutzer „transferiert und gestohlen“, sagte die in Singapur ansässige Exchange.

Im Moment liegen noch keine genaueren Informationen über die Höhe der Verluste vor. Jedoch behauptet die Börse, dass ein Teil der gestohlenen Vermögenswerte bereits zurückgeholt wurde und arbeitet daran, den Rest davon zu bekommen.

DragonEx ergreift Maßnahmen

Darüber hinaus erklärte die Exchange, dass sie bereits mehrere Gerichtsbehörden informiert hat – darunter Estland, Thailand, Singapur und Hongkong. Wie es scheint arbeitet DragonEx mit den zuständigen Behörden zusammen.

„Wir unterstützen Polizisten bei der Durchführung von Ermittlungen. Alle Plattformdienste werden geschlossen und die genaue Situation der Bestandsverwertung wird in einer Woche bekannt gegeben.  Für den Verlust, der unseren Nutzern entsteht, übernimmt DragonEx die Verantwortung, egal was passiert.“

In einem Update veröffentlichte der DragonEx Telegram-Admin heute Wallet-Adressen für 20 Kryptowährungen, an die das gestohlene Geld offenbar überwiesen wurde. Dazu gehören unter anderem Bitcoin, Ether, Ripple, Litecoin, EOS und der Stablecoin Tether (USDT).

Die Exchange bittet die Community um jede Unterstützung:

„Wir bitten ernsthaft um Hilfe von allen unseren Kollegenbörsen und anderen Branchenstärken. Bitte helft uns, die Vermögenswerte zu untersuchen und zurückzuverfolgen, sie einzufrieren und die Vermögensströme zu stoppen!“

Eine gute Nachricht gibt es aber: Der Admin fügte hinzu, dass gestohlene Vermögenswerte, die von den Hackern an die Huobi und gate.io Börsen überwiesen wurden, bereits blockiert wurden.


Nachrichtenquelle:
financemagnates.com
coindesk.com

Bildquellen:
#216524488 – © twinsterphoto / Fotolia.com – Titelbild

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein