Libra: Facebook’s Stablecoin hat eine neue Roadmap 2.0 für Start in 2020

Wit - stock.adobe.com

Die Libra Association hat ihre zweite Roadmap für Libra Core, die Schlüsselsoftware, die das geplante Libra-Netzwerk ermöglicht, veröffentlicht.

Trotz der regulatorischen Unsicherheit, geht es für die Entwicklung des Facebook-Libra-Projekts weiter. Die zweite Roadmap wurde vor kurzem veröffentlicht. In der ersten Roadmap, die im Oktober veröffentlicht wurde, kündigte Libra an, dass 4 wichtige Meilensteine vor dem Start des Libra-Netzwerks erreicht werden müssen. Das Calibra-Team sagte dann, dass der erste Meilenstein darin bestehen wird, fünf Partner als operative Nodes zu gewinnen. Bis zum Erreichen des vierten Meilensteins plant das Calibra-Team, mindestens 100 Nodes im Netzwerk zu haben.

Laut der neuen Roadmap von Libra werden sich die Entwickler des bevorstehenden Stablecoins auf drei wesentliche Dinge konzentrieren:

  1. Wichtige Arbeiten im Mainnet
    Die Libra-Entwickler arbeiten daran, die Mainnet-Features in der Reihenfolge ihrer Priorität zu liefern. Die Tätigkeit der Entwickler umfasst die Erstellung eines Gesamtpakets von Dokumenten der Libra-Protokollarchitektur sowie die Erstellung der Anwendungsprogramm-Schnittstellen (APIs) des Netzwerks.
  2. Metriken bestimmen
    Die Libra-Entwickler werden daran arbeiten, alle Arten von Metriken zu bestimmen, die unter anderem für Libra Core, das Libra-Protokoll und die Abhängigkeiten der Wallet entscheidend sind. Dies wird einen sehr wichtigen Teil darstellen, wenn es um das Endprodukt geht – d. h. um die Messung des Erfolgs und die Identifizierung von Abhängigkeiten, gemäß der Roadmap.
  3. Einbeziehung der Community
    Im letzten Schritt wird die Aufklärung und Einbeziehung der Libra-Community stattfinden, damit jeder einen wertvollen Beitrag zum Libra-Projekt leisten kann.

Eines der Vorstandsmitglieder, Patrick Ellis, bemerkte, dass es keinen klaren Plan für den Start gibt. Er sagte, er sei überzeugt, dass das Projekt bis Ende nächsten Jahres gestartet wird und fügte hinzu:

„Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine in Stein gemeißelte Strategie für die Märkte, das Produkt oder wie es tatsächlich eingeführt werden soll.“

Wie dem auch sei, trotz der enormen Arbeit der Entwickler, wird Libra den größten Teil des Jahres 2020 benötigen, um dem endgültigen Abschluss näherzukommen. Die Kriterien für die Roadmap sind immer noch im ständigen Wandel und die gelisteten Punkte müssen bis Juni 2020, wenn Libra wieder vor den Regulierungsbehörden steht, fertiggestellt sein.