Liste der Bitcoin Preis Vorhersagen – So optimistisch sind die Experten

Einige Experten haben bereits sehr bullische Preis Vorhersagen für den Bitcoin getroffen. In dieser Liste findest du alle optimistischen Einschätzungen der Experten.

2018 war ein wildes Jahr für die Preise der Kryptowährungen. So schnell wie es im Jahr 2017 rauf ging, so schnell ging es auch wieder runter. Vor allem Ende des Jahres 2018 sackte der ganze Markt noch einmal stark, was viele Anleger sehr unruhig machte. Nach einem Höchststand von mehr als 19.000 $ im Dezember 2017 fiel der Preis von Bitcoin auf knapp über 3000 $.

Seitdem schwankte Bitcoin in einem relativ niedrigen Bereich und zeigte keine allzu große Volatilität. Doch mit 2019 hat Bitcoin wieder Fahrt aufgenommen und verzeichnet seit Anfang des Jahres ein Wachstum von 100%. Man möge annehmen, dass wir gerade auf einen weiteren verrückten Bullenmarkt zusteuern könnten. Doch wie der Krypto-Markt sich stets verhält, kann man das unmöglich voraussagen.

Im Laufe des Jahres wurden dennoch, von vermeintlichen Experten, unzählige Vorhersagen darüber getroffen, wann – wenn überhaupt – sich der Preis von Bitcoin erholen wird. Die überwiegende Mehrheit dieser Vorhersagen hat bis heute keine Früchte getragen. Dennoch stecken wir erst am Anfang des Bitcoin Zeitalters, weswegen wir nicht wissen können, ob die Preisvorhersagen doch noch eintreffen könnten.

Die Liste aller Prognosen der „wichtigsten“ Experten:

  • Bill Gates: $0
    Zweitreichster Mensch der Welt
  • Thomas Lee: $25.000
    Krypto-Experte und Mitgründer von Fundstrat Global Advisors
  • Max Keiser: $28.000 – $100.000
    US-amerikanischer Journalist und Publizist
  • David Drake: $30.000
    Gründer von LDJ Capital
  • Bobby Lee: $60.000
    BTCC Mitgründer
  • Vinny Lingham: $100.000 – $1Million
    Mitbegründer von Civic und Mitglied der Bitcoin Foundation
  • Trace Mayer: $115.000
    Investor bei Armory Technologies & Kraken Exchange
  • Tim Draper: $250.000
    Gründer von Draper Associates und DFJ
  • Cameron Winklevoss: $320.000
    Gründer von Winklevoss Capital Management
  • Mark Yusko: $400.000 – $500.000
    US-amerikanischer Investor & Hedge-Fonds-Manager
  • John Pfeffer: $700.000
    Pfeffer Capital Partner
  • John McAfee: $1 Million
    US-Präsidentschaftskandidat & Unternehmer

Preisvorhersagen für Kryptowährungen sind bekanntlich schwer bis unmöglich zu treffen. Auch ob die Meinungen dieser Experten gerechtfertigt oder sinnvoll sind, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die meisten dieser Experten haben es oft in die Krypto-Medien geschafft, weswegen wir sie hier in die Liste aufgenommen haben. Mit Sicherheit wird einer oder mehrere, der oben genannten Leute, den Nagel auf den Kopf treffen. Schließlich liegen die Schätzungen zwischen 0 und einer Million Dollar.

Man sollte sich auch bewusst sein, dass die digitale Währung „Bitcoin“ ein knappes Gut ist. Auch die Experten sind sich dem im Klaren. Schätzungsweise sind bereits 4 Millionen der Gesamtversorgung des Bitcoins (max. 21.000.000 BTC) für immer verloren. Sollte das Bitcoin Netzwerk weiterhin so stabil und sicher bleiben, wie bisher, und jeder der 36 Millionäre auf der Welt einen BTC besitzen wollen, könnte das dem Preis des Bitcoins einen enormen Schub geben.

Wird das Ökosystem des Bitcoins größer, mit mehr Akzeptanzstellen, und sinkt die Schwierigkeit den Bitcoin zu benutzen, beispielsweise durch Apps, Wallets, oder anderen Schnittstellen, steigt zusätzlich auch der innere Wert des Bitcoins. Denn dadurch könnten mehr Leute, ohne Einschränkungen oder Barrieren, die digitale Währung aktiv nutzen. Nur die Zeit wird dann zeigen, wer von diesen Experten, den richtigen Riecher hatte.


Nachrichtenquelle:
blockonomi.com

Bildquellen:
#230017387 – © Rainer Fuhrmann / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein