Mike Novogratz: Die Zeit für den Bitcoin ist gekommen

Kuzmick - stock.adobe.com

Der ehemalige Hedge-Fonds-Titan Mike Novogratz sagte am Montag in einem Interview mit Bloomberg TV, dass jetzt die Zeit für Bitcoin gekommen sei.

Mike Novogratz ist eine bemerkenswerte Figur im Bereich der Kryptowährungen als einer der führenden Verfechter. Bevor er den Sprung zu den digitalen Währungen wagte und die Krypto-Handelsbank Galaxy Digital gründete, war Novogratz Hedgefonds-Manager bei der Fortress Investment Group.

Novogratz erschien kürzlich bei Bloomberg TV und diskutierte seine Ansichten über die makroökonomische Landschaft inmitten des COVID-19-Ausbruchs. Natürlich wurde Novogratz auch nach seinen Gedanken zu Bitcoin angesichts der aktuellen Marktbedingungen gefragt.

Der Milliardär ist sich sicher, dass die beispiellosen Maßnahmen der Zentralbanken zur Unterstützung des Finanzsystems dazu führen, dass Bitcoin als nicht-inflationärer Vermögenswert langfristig Interessenten anziehen wird. Er enthüllte außerdem, dass er Short-Positionen auf Aktien und Kredite einging und gleichzeitig Long-Positionen sowohl in Bitcoin als auch in Gold hielt.

Bitcoin ist noch sehr jung

Auf die Frage, warum der Preis von Bitcoin trotz der Maßnahmen der Zentralbank, die auf eine Geldentwertung hinzudeuten scheinen, nicht höher liegt, antwortete Novogratz, dass sich Bitcoin noch in einem relativ frühen Stadium befindet. Er fügte auch hinzu, dass er in letzter Zeit neue Spieler gesehen hat, die in Bitcoin investieren:

„Sie müssen sich immer noch daran erinnern, dass es sich um ein 11 Jahre altes Experiment handelt, und erst im letzten Jahr ist es wirklich zu einer Makrowaffe geworden, wissen Sie, zu einer Investitionsentscheidung. Und ich sehe buchstäblich im letzten Monat, dass Hedgefonds und vermögende Privatpersonen, die es noch nie zuvor gekauft haben, es jetzt kaufen.

Novogratz sagte auch, dass „dies die Zeit für Bitcoin ist“, weil es in den USA und Europa zu einer beliebteren und weit verbreiteten Investition geworden ist. Letzte Woche gab Mike auch eine Einschätzung zum Bitcoin Kurs: Er sagte gegenüber CNBC, dass er nach wie vor sicher sei, dass Bitcoin im Oktober 12.000 Dollar überschreiten und dann das bisherige Allzeithoch von 20.000 Dollar bis Ende des Jahres in den Schatten stellen werde.