Nach Bithumb Hack, 14 Millionen Dollar wiederhergestellt

Nach dem kürzlich vorgefallenem Hack bei Bithumb, reduziert die Südkoreanische Börse den Schaden um fast 50%. Die Krypto-Börse veröffentlicht detaillierte Daten, wie bswp. die Höhe der gestohlenen Kryptowährugen. Betroffene könnten mit einer Entschädigung rechnen.

Wie es vielleicht die meisten von euch mitbekommen haben, fand am 20.06.2018 ein Hackerangriff auf die Südkoreanische Krypto-Börse Bithumb statt. Bei diesem Vorfall wurden 31 Millionen Dollar (35 Milliarden KRW) in Kryptowährungen von Hackern gestohlen. Nun hat Bithumb weitere Details zu den gestohlenen Coins veröffentlicht.

Fast 50 % der gestohlenen Coins wiederhergestellt

Nach Bithumbs aktueller Bekanntmachung, stellt sich nun heraus, dass der Schaden des Cyber-Angriffes doch nicht so hoch ist, wie anfangs überall berichtet. Dieser betrifft nämlich „nur“ mehr 17 Millionen Dollar (19 Milliarden KRW).

Laut der Kryptowährungs-Börse konnten, nach der Durchführung eines Wiederherstellungs-Prozesses, rund 14 Millionen Dollar (16 Milliarden KRW) wiederhergestellt werden – das ist immerhin fast die Hälfte. Dies wäre allerdings ohne einige wichtige Faktoren, wie zum Beispiel der raschen Reaktion seitens Bithumb sowie Unterstützung von außen, nicht möglich gewesen.

Bithumb erklärt in einem Post:

„Der Hauptgrund für die Reduzierung des Schadens ist die anhaltende Teilnahme, Unterstützung und Zusammenarbeit von Kryptowährungs-Börsen und Kryptowährung-Stiftungen in der ganzen Welt.“ … „In diesem Moment werden wir unseren Erholungsprozess fortsetzen und vorbeugende Maßnahmen ergreifen, bis dieser Vorfall vollständig behoben ist.“

Maßnahmen von Bithumb:

Die Südkoreanische Börse hat dem Angriff sehr schnell entgegengewirkt, indem sie die Kryptowährungen von einer Hot Wallet auf eine Cold Wallet verschoben haben. Dies trug maßgebend dazu bei, dass der Schaden nicht noch größere Ausmaße annehmen konnte.

Der Schaden in Zahlen

Neben der Mitteilung, hat Bithumb einen Schadens-Report veröffentlicht, der den Umfang des Schadens detailliert umfasst. Es stellt sich heraus, dass insgesamt 11 verschiedene Kryptowährungen, darunter BitcoinRippleEthereum und Bitcoin Cash, entwendet wurden.

Entschädigungs-Airdrop

Als eine große Kryptowährungs-Börse, möchte Bithumb die volle Verantwortung übernehmen und ihre Wertschätzung den Kunden gegenüber vermitteln. Aus diesem Grund veranstalten sie einen Airdrop, um Betroffene vollständig zu entschädigen und für ihr Verständnis zu danken. Weitere Informationen zu dem Airdrop findest du hier: bithumb.cafe.

Nachrichtenquelle:
bithumb.cafe
bitcoinist.com

Bildquellen:
bitcoin.cafe – Damage report
#159867765 – © Gorodenkoff / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein