NEO: Verbesserter Konsensmechanismus (dBFT 2.0) erfolgreich eingeführt

Das Upgrade ist ein entscheidender Schritt bei der Erstellung der nächsten Generation der Neo-Blockchain. Der neue Algorithmus bietet angeblich eine sofortige Transaktionsabwicklung.

Die in China ansässige Blockchain-Plattform Neo hat kürzlich eine neue Generation ihres Konsensalgorithmus, den Byzantine Fault Tolerance Mechanism (dBFT 2.0), auf ihrem MainNet eingeführt. Damit wurde einer der Grundpfeiler gelegt, für das NEO3-Upgrade.

Schütze deine Bitcoins:
Testbericht zum Cryptosteel – Die Edelstahlplatte für deinen Seed.

Der Konsensmechanismus wurde verbessert, um sofortige Transaktionsabschlüsse zu gewährleisten, und beinhaltet eine Wiederherstellungsmethode, mit der ausgefallene Knoten im NEO-Netzwerk mit minimaler Unterbrechung wieder online gehen können.

Erik Zhang, der Schöpfer des ersten dBFT-Protokolls, sagte:

„Mit dieser Verbesserung wird dBFT eine strengere Endgültigkeit haben. Benutzer müssen nur auf eine Bestätigung (15 Sekunden) warten, um die Unumkehrbarkeit der Transaktionen zu gewährleisten und Doppelausgaben zu vermeiden. Das ist sehr gut für Finanzanwendungen geeignet.“

Das Netzwerk ist Berichten zufolge viel stabiler, da die „Commit-Phase“ des Konsenses hinzugefügt wurde, die die Nodes zwingt, sich auf einen einzigen neuen Block festzulegen – wodurch das Problem der gespaltenen Blöcke beseitigt wird.

Schütze deine Kryptos:
Mit dieser Edelstahlplatte kannst du deine Kryptos vor Feuer und Wasser schützen. Erfahre dazu alles in unserem Testbericht.

NEO3 wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 abgeschlossen sein und wird speziell für die großflächige kommerzielle Nutzung entwickelt. Die Entwicklung von NEO3 schreitet zügig voran, wobei das Projekt kürzlich 62 Prozent der Fertigstellung auf GitHub erreichte.


Nachrichtenquelle:
coinspeaker.com
fxstreet.com

Bildquellen:
#196442229 – © kongvector / Fotolia.com – Titelbild

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein