Neue Beweise widerlegen Wrights Behauptung Satoshi Nakamoto zu sein

Jameson Lopp untersuchte die öffentliche Aktivität von Satoshi Nakamoto und Craig Wright ins Detail. Die Ergebnisse deuten auf Satoshis Standort hin und widerlegen Wrights Behauptungen, der Erfinder von Bitcoin zu sein.

Neuen Hinweisen zufolge kommen wir der wahren Identität von Satoshi Nakamoto womöglich näher. Jameson Lopp, CTO von CasaHodl, hat scheinbar den Standort von Nakamoto, anhand der Zeitstempel seiner damaligen Beiträge, herausgefunden. Wenn die gemeldeten Informationen wahr sind, kann Wrights Behauptung, der Erfinder von Bitcoin zu sein, widerlegt werden.

Lies auch: Craig Wright behauptet erneut Satoshi zu sein und kritisiert Ethereum aufs Heftigste

„Zeitstempel erzählen eine Geschichte“

Lopp hat sich die öffentlichen Aktivitäten sowohl von Satoshi als auch von Craig Wright, im Zeitraum von 2009 bis 2010, genauer unter die Lupe genommen. Dies war die Zeit, als das Pseudonym in mehreren Foren aktiv unterwegs war.

Die gemeldeten Ergebnisse sind in Form von Diagrammen dargestellt, die Loop auf Twitter veröffentlichte, wobei er die gültige Weltzeit (UTC) als Basis genommen hat. Im ersten Diagramm, das Nakamotos Aktivität zeigt, kann man erkennen, dass Satoshi zwischen 06:00 und 13:00 UTC die wenigsten Beiträge postete, während er von 16:00 bis 23:00 UTC am aktivsten war.

Wrights Muster weist hingegen mehrere Schübe und Einbrüche auf, wie im nächsten Diagramm dargestellt. Zwischen 12:00 und 18:00 UTC postete er am wenigsten, wobei von 15:00 bis 18:00 UTC gar keine Beiträge von ihm veröffentlicht wurden. In der restlichen Zeit war Wright aktiv.

Zeitzonen analysiert

Es erscheint nur logisch, dass Satoshi im Zeitraum von 06:00 bis 13:00 UTC geschlafen hat. Geht man nun davon aus, dass er ein regelmäßiges Schlafmuster hatte, bei dem er gegen 23:00 bzw. 01:00 zu Bett ging und 6 – 7 Stunden schlief, kommen laut Lopp zwei Möglichkeiten für Nakamotos damaligen Aufenthaltsort zustande.

Wenn Sie von Standard-Schlafmustern ausgehen, dann scheint es, dass Satoshi im Osten Nordamerikas oder im Westen Südamerikas lebte, während Wrights Pfosten mit Ostaustralien übereinstimmen.

Das Schlafmuster von 06:00 – 13:00 UTC würde an der Ostküste der USA (Eastern Time Zone, UTC -5) zu 01:00 – 08:00 ET führen. An der Westküste der Vereinigten Staaten (Pacific Time Zone, UTC -8) wäre das oben genannte Schlafmuster hingegen 22:00 – 05:00 PT. Beide Muster entsprechen einer gängigen Schlafphase.

Da Wright zu dem Zeitpunkt seinen Sitz in Australien hatte, wurde für die Analyse die Australian Central Time (UTC +9:30) als Zeitzone herangezogen. Rechnet man also Satoshis Aktivität in Wrights Zeitzone, wäre die Schlafzeit von Satoshi in der australischen Zeit 15:30 – 22:30, was einen unregelmäßigen Schlafzyklus darstellt.

Wenn man Wrights Diagramm genauer betrachtet, so sink seine stündliche Aktivität von 12:00 bis 18:00 UTC, was in australischer Zeit 21:30 bis 03:30 Uhr wäre. Dies entspricht einem normalen Ruhe- und Schlafverhalten.

Die Beweise häufen sich

Die Unterschiede zwischen den öffentlichen Aktivitäten der beiden werden mit einer Reihe von weiteren Charts bestätigt, die der Twitter-User Dr. Funkenstein kommentierte.

Die genannten Diagramme deuten auf Unterschiede zwischen den Aktivitäten von Satoshi Nakamoto und Craig Wright hin. Viele in der Gemeinschaft haben bereits behauptet, dass diese Charts das Todesurteil für Wrights Behauptungen, Nakamoto zu sein, sein werden.

Dies könnte dich auch interessieren:


Nachrichtenquelle:
ambcrypto.com

Bildquellen:
#185001236 – © kaninstudio / Fotolia.com – Titelbild
Diagramme von © Jameson Lopp

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein