Neulinge verkauften aus Panik ihre Bitcoin, doch HODLer blieben stark

art_rich - stock.adobe.com

Aus einem Bericht geht hervor, dass eher Neulinge beim jüngsten Preissturz ihre Bitcoin verkauften. Alteingesessene halten ihre BTC durch jede Krise.

Die beliebte Informationsquelle zur Überwachung von Kryptowährungen, TokenAnalyst, untersucht Blockchain-Daten und beobachtet, wie Bitcoin an den Börsen ein- und ausgezahlt werden. Es wird angenommen, dass Bitcoin, wenn es von einer Börse weg gesendet wird, gerade gekauft wurde, und wenn Bitcoin an eine Börse geschickt wird, es kurz vor dem Verkauf steht.

TokenAnalyst vergleicht einfach die beiden Informationen, um interessante Einsichten über den Markt zu erhalten. In ihrem neusten Bericht geht hervor, dass als der heftige Preissturz von Bitcoin in Gang kam, zahlreiche Investoren damit begannen, ihre Bestände aus dem persönlichen Wallet auf Krypto-Börsen zu transferieren.

Es wurden zehn Krypto-Exchanges untersucht, und die Daten zeigten, dass die Exchange OKEx in diesen Stunden den größten Anstieg verzeichnete. Bitfinex, BitMEX, Binance und Deribit verzeichneten ebenfalls große Zuflüsse. Die meisten Zuflüsse kamen jedoch erst, als der Preis von Bitcoin bereits unter 5.000 Dollar gefallen war. Infolgedessen verkauften die meisten Menschen in Panik und mit Verlust.

Laut TokenAnalyst verkauften die Händler während des Markteinbruchs mit einem durchschnittlichen Verlust von 1,5% bis 7,7%.

„Da der Preis fällt, bewegen die Verbraucher große Mengen von BTC schnell auf eine Exchange, damit man diese gegen Fiat handeln kann, um die Verluste zu mildern. Wir haben einen dramatischen Anstieg der Bitcoin-Menge gesehen, die bei sinkenden Preisen aus den Wallets der Verbraucher in Exchanges geflossen ist.“

Frei übersetzt

Der Bericht zeigt auf, dass während des massiven Ausverkaufs die meisten Bitcoin-Verkäufe von Leuten kamen, die ihre Anteile in den letzten Monaten gekauft hatten. Langfristig orientierte HODLer hingegen haben ihre Haltung nicht gebrochen und ihre Bitcoins behalten. Man kann davon ausgehen, dass diese Leute durch jeden Sturm weiter hodln.