Newsflash K33: Coinbase enthüllt Passwort-Panne, Fidelity Charitable akzeptiert XRP

Willkommen bei unserem Newsflash, wo wir euch die Kryptowährungs- und Blockchain-Nachrichten der letzten Tage kurz zusammenfassen.

Launch von Binance.US noch dieses Jahr?

Binance CEO Changpeng Zhao erwartet, dass die US-Version der Kryptowährungsbörse „innerhalb von ein oder zwei Monaten“ live geht. In einem Interview mit Cheddar letzte Woche sagte CZ auch, dass noch viele Dinge im Gange seien. Es sieht so aus, als ob Unsicherheiten im Regulierungsbereich die größten Bedenken von CZ hervorrufen, „aber wir sind bereit, es zu versuchen“, fügte er hinzu.

Konten mit vollständiger Krypto-Altersvorsorge werden mit Bußgeld belegt

Das australische Finanzamt hat Berichten zufolge Warnungsschreiben an Anleger verschickt, die den Großteil ihres Altersvorsorgeguthabens in Kryptowährungen angelegt haben. Es wurde etwa 18.000 Inhabern von Self-Managed Super Funds (SMSFs), einer Art von privat verwalteten Rentenkonten, mitgeteilt, dass sie mit Strafen von bis zu 4.200 AUD (2.565 EUR) wegen Verstoßes gegen Vorschriften konfrontiert sind.

Wohltätigkeitseinheit von Fidelity nimmt XRP für Spenden auf

Fidelity Charitable, die wohltätige Organisation des Finanzriesen, akzeptiert nun XRP für Spenden. Bislang wurden nur Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ether (ETH) und Litecoin (LTC) akzeptiert. Seit der Gründung hat Fidelity Charitable mehr als 106 Millionen Dollar in Kryptos erhalten. Die Organisation sagt, dass nicht öffentlich gehandelte Vermögenswerte wie Kryptowährungen und Immobilien Spendern helfen würden, 20% mehr an Kapitalertragssteuern zu sparen.

Schütze deine Bitcoins:
Testbericht zum Cryptosteel – Die Edelstahlplatte für deinen Seed.

Coinbase speicherte fast 3500 Passwörter im Klartext ab

Rund 3.420 Coinbase Kunden sind angeblich von einem Fehler auf der Anmeldeseite der Börse betroffen. Dieser führte dazu, dass Benutzerpasswörter im Klartext auf „internen Server-Weblogs“ gespeichert wurden. Die Exchange begann, den betroffenen Kunden eine E-Mail zu schreiben, um sie auf die Situation aufmerksam zu machen, hieß es Ende letzter Woche in einem Blogbeitrag.

Da wir nun die Schlagzeilen des vergangenen Wochenendes (KW33) aufgeholt haben, kannst du mit der neuen Woche uptodate starten.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon mal die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Edelstahlplatte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
thenextweb.com

Bildquellen:
#I79wWVFyhEQ – © Priscilla Du Preez / Unsplash.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein