Nike reicht ein Patent für „Cryptokicks“ Kryptowährung ein

Nike, einer der führenden und beliebtesten Schuhhersteller der Welt, meldete vor einigen Tagen ein Patent für die Marke „Cryptokicks“ an. Angeblich ist eine eigene Kryptowährung geplant sowie damit verbundene Dienstleistungen.

Nike Inc. hat eine Patentanmeldung für das Wort „Cryptokicks“ am 19. April eingereicht. Das Dokument zeigt, dass das Unternehmen sich darauf vorbereiten könnte, eine eigene Kryptowährung und damit verbundene Dienstleistungen einzuführen.

Als mögliche Dienstleistungen beschreibt der Antrag einen Online-Marktplatz für Schuhe und Bekleidung. Außerdem ist die Rede von „einer Website mit Technologien, die es den Nutzern ermöglicht, Token, Münzen, Kryptowährungen und andere Krypto-Assets auf Blockchain-Basis zu gewinnen, zu verdienen, zu kaufen, zu empfangen, auf andere Weise zu speichern und zu übertragen“.

Zum jetzigen Stand ist noch nicht viel über Nikes Pläne bekannt, aber Markenanwalt Josh Gerben erklärte, dass sich Nike scheinbar ernsthafte Gedanken über Cryptokicks machte:

Es muss eine Art Geschäftsidee dahinter stecken. Wenn Sie Dinge einfach so einreichen, wird es das Markenrecht unnötig belasten. Nike hat in der Vergangenheit keine Anmeldungen eingereicht, die spekulativ waren. (frei übersetzt)

Der Anwalt fügte hinzu, dass Wettbewerber in einer 30-tägigen Frist gegen den Antrag Berufung einlegen können. Sollte das Patent genehmigt werden, dann wäre der Name „Cryptokicks“ vier Jahre reserviert. In dieser Zeit müsste das Unternehmen ein kommerzielles Produkt mit diesen Namen auf den Markt bringen, um die Rechte daran vollständig zu erhalten.

In dem Dokument betonte Nike mehrmals, dass die Kryptowährung „von Mitgliedern einer Online-Community“ genutzt werden soll. Dies könnte bedeuten, dass Nike beabsichtigt, die Kryptowährung von Cryptokicks als Teil eines geschlossenen Gemeinschaftsprogramms zu verwenden.

Nike ist eines von mehreren Unternehmen, die dieses Jahr im Bereich der Kryptowährung gestartet haben. Facebook ist zum Beispiel dabei, eine Kryptowährung einzuführen, die zusammen mit WhatsApp, verwendet werden soll. JP Morgan bringt auch einen eigenen Coin heraus, der jedoch nur intern verwendet wird.


Nachrichtenquelle:
financemagnates.com
thenextweb.com
bitcoinist.com

Bildquellen:
#198595997 – © Igorzvencom / Fotolia.com – Titelbild

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein