Österreichische Staatsdruckerei führt Krypto-Cold-Wallet ein

Die Youniqx Identity AG, eine Tochtergesellschaft der Österreichischen Staatsdruckerei, hat eine kartenbasierte Cold-Wallet für Kryptowährungen namens „Chainlock“ auf den Markt gebracht.

Bei dem neuen Produkt handelt es sich um eine Karte auf der eine Bitcoin- bzw. Ethereum-Adresse sowie der Private Key aufgedruckt sind – letzterer ist beim Erwerb aus Sicherheitsgründen mit einem Siegel verdeckt.

Einer der Hauptgründe, weshalb das Unternehmen Chainlock entwickelt hat, seien Hot-Wallets. Diese können eine große Sicherheitslücke sein, da der Private Key entweder auf Kryptobörsen verwahrt oder auf andere Weise mit dem Internet verbunden ist.

Die neue Chainlock-Karte soll laut Youniqx fälschungssicher und sogar wasserdicht und hitzebeständig sein. Sie ist derzeit weltweit über Coinfinity* oder in Singapur über die Tokenize Exchange erhältlich. Karten sind vorerst nur in Bitcoin- oder Ethereum-Varianten erhältlich und kosten 59,99 Euro.

Wie andere Hardware-Wallets bietet sich Chainlock als Lösung für HODLers und nicht unbedingt für kurzfristige Händler an. Benutzer können Transaktionen durchführen, indem sie das Siegel entfernen und den Private Key aufdecken. Sobald der Private key sichtbar ist kann man diesen in (fast) jede beliebige App Wallet importieren

Die Muttergesellschaft OeSD (Österreichische Staatsdruckerei) ist ein Hochsicherheitsunternehmen, das sich auf die Herstellung von Ausweisdokumenten wie Personalausweise und den österreichischen Pass spezialisiert hat. Es werden daher ähnliche Merkmale bei der Herstellung der Chainlock Karte verwendet. Beispielsweise werden Farbverläufe, UV-Drucke, Sicherheitskiss-Schnitte und Hologramme in dieser Implementierung dargestellt.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Banner und mit * (Stern-Symbol) markierte Links und Buttons sind Affiliate Links / Referral-Links.

Nachrichtenquelle:
ccn.com

Bildquellen:
#200073676 – © Lukas Gojda / stock.adobe.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein