Parabolischer Anstieg vom Bitcoin gegenüber Gold – Vergleich ab 2011

Bitcoin Kurs stieg parabolisch an seit 2011 - Der Gold Preis dagegen ist sogar gesunken in dem selben Zeitraum.
pigprox - stock.adobe.com

In Gold oder Bitcoin investieren? Die Ergebnisse der Investition von 10.000 Dollar in Gold und BTC sind wirklich sehenswert.

Wenn man 2011 zwischen Gold und Bitcoin wählen müsste, würde die Wahl zunächst wie ein Kinderspiel aussehen. Ein schönes physisches Metall, das seit Jahrtausenden gesucht wird, oder ein gerade erst begonnenes Ding namens „Bitcoin“, das nur als Abstraktion von Berechnungsergebnissen existiert? Kein Wunder, dass Peter Schiff bereits 2011 Gold als Investment empfahl. Internet-Geld ist ja nicht greifbar und ist was für Computer-Nerds!

Doch seltsamerweise funktionierte Gold nicht einmal als Wertaufbewahrungsmittel. Eine Investition von 10.000 Dollar in Gold würde ab 2011 tatsächlich zu einem Nettoverlust führen. Damals boomte Gold als ein Vermögenswert, der die Risikoscheuen lockte. Kurz darauf pumpten die Zentralbanken jedoch Fiat in die Wirtschaft und die Anleger veräußerten Gold schnell und trieben den Preis in die Tiefe.

Was den Bitcoin-Preis betrifft, so hat die Investition von 10.000 Dollar in der Nähe der frühen Handelsphase im Laufe der Jahre verschiedene Erträge erbracht. Laut den Zahlen, die in Cryptobulls Video gezeigt werden, hätte eine Investition von 10.000 $ in Bitcoin im Juni 2011 bis zum 31. Dezember 2019 über 4,1 Millionen $ eingebracht.

[Das Twitter Video findest du hier]

Beim Allzeithoch vom Bitcoin im Jahr 2017, war das Investment von 10k auf ganze 10,3 Millionen Dollar angewachsen. Was Gold betrifft, zeigen die im Video gezeigten Zahlen, dass eine Investition von 10.000 $ im Juni 2011 bis Dezember 2019 tatsächlich einen Verlust von 146 $ eingebracht hätte. Innerhalb dieses Zeitrahmens erreichte der Goldpreis mit rund 11.600 $ seinen Höchststand, was einem Zuwachs von 16 % entspricht. Der Bitcoin-Preis hingegen verzeichnete einen kometenhaften Anstieg von 102.900 Prozent.

Einer der Gründe für den extremen Anstieg könnte sein, dass der Besitz von Bitcoin immer einfacher und beliebter wird, mit dem Erscheinen von sichereren, intuitiveren Werkzeugen zur Aufbewahrung von Bitcoins. Außerdem ist der Bitcoin auf 21.000.000 Stück begrenzt, was ihn für viele immer interessanter macht. Die Kryptowährung ist auch viel jünger als Gold, seine globale Marktkapitalisierung ist nur ein Bruchteil der des Goldmarktes, und aus diesem Grund braucht es nicht so viel Geld, um seinen Preis dramatisch zu beeinflussen. Man darf nie vergessen: Bitcoin ist einer viel höheren Preisvolatilität unterworfen, als Gold.