Ripple kooperiert mit dem brasilianischen Börsenmakler „Front Exchange”

Ripple kooperiert mit Brasiliens „Front Exchange”, um eine einfache und unkomplizierte grenzüberschreitende Überweisung einzuführen.

Ripple lebt sein Motto, grenzüberschreitende Zahlungen mit niedrigen Transaktionsgebühren zu fördern. Immer öfter kann Ripple erfolgreiche Partnerschaften schließen und mit Neuigkeiten die Ripple-Community begeistern.

Erst letzte Woche informierten Ripple-gestützte-Überweisungsanbieter wie „InstaReM“ und „MoneyNetint“ über die Zusammenarbeit mit Banken, um grenzüberschreitende Transaktionen zu vereinfachen. Nun hat der brasilianische Börsenmakler „Frente Corretora de Câmbio“ (Front Exchange) seine Fintech-Kooperation mit Ripple gestartet.

Schütze deine Ripple:
Testbericht zum Cryptosteel – Die Edelstahlplatte für deinen Seed.

Die neue Blockchain-Plattform „Simple“ soll es Menschen in Brasilien ermöglichen, Geld ins Ausland zu senden, ohne die hohen Gebühren und die langsamen Transaktionszeiten, die bei traditionellen Zahlungsmethoden üblich sind.

Brasilianer sparen sich nun hohe Bankgebühren

Die Ripple-basierte, gebührenfreie Simple-Plattform ermöglicht es Benutzern, hohe Bankgebühren für kleine Überweisungen von bis zu 3.000 US-Dollar zu vermeiden.

Die offizielle Ankündigung erfolgte am Mittwoch auf der „StartSe Fintech Conference 2019“ in São Paulo, wo sich 2.299 Teilnehmer und 54 Startups trafen, um über die Fortschritte des Open Banking zu diskutieren.

Die Zentralbank stufte die Front Exchange als die 15. größte Devisenvermittlung in Brasilien ein. Mit der Ripple-Partnerschaft und der Einführung von „Simple“ soll die Börse bis Ende des Jahres auf den fünften Platz klettern.

Schütze deine Kryptos:
Mit dieser Edelstahlplatte kannst du deine Kryptos vor Feuer und Wasser schützen. Erfahre dazu alles in unserem Testbericht.


Nachrichtenquelle:
exame.abril.com.br
dailyhodl.com
ambcrypto.com

Bildquellen:
#265428456 – © Unshu / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein