Ripple News: Eine App für Millionen Menschen, die auf Ripple läuft

Ripple ist eine neue Partnerschaft mit der SCB Bank eingegangen - Was bedeutet das aber für XRP und den XRP Kurs?
Bild von unsplash.com

Berichten zufolge wird eine neue Art von mobiler Anwendung für schnellere und billigere Zahlungen entwickelt, die auf Ripple laufen soll.

Ripple hat kürzlich seine neueste Partnerschaft mit der ältesten Bank Thailands – der Sian Commercial Bank (SCB) – bekannt gegeben. Diese wird demnach eine auf Ripple laufende Anwendung mit dem Namen SCB Easy erstellen, die für kostengünstige grenzüberschreitende Zahlungen genutzt werden soll.

Acht der Top-Ten-Länder, die Mobile Payment einsetzen, sind in Asien zu finden. Laut einer aktuellen Umfrage von PwC nutzen in China 86% der Bevölkerung Mobile Payment Apps, in Thailand sind es sogar 67% der Bevölkerung. Da die Zahl der Arbeitskräfte aus Übersee und der Tourismus in der Region weiter wächst, suchen die Menschen weiterhin nach besseren Möglichkeiten, Gelder über die Grenzen hinweg zu senden und zu empfangen.

Arthit Sriumporn, SVP of Commercial Banking der SCB sagt:

„Es ist so schwierig, heute Geld zu senden und zu empfangen. Die Menschen müssen physisch zu einer Bankfiliale gehen, lange und komplizierte Formulare ausfüllen und auf den Erhalt von Zahlungen warten – ohne jegliche Transparenz. Mit unserem Service können ihre Lieben aus dem Ausland sofort Geld überweisen und erhalten.“

Auf der Bühne präsentierte Sriumporn eine Demo der SCB Easy App und innerhalb von 40 Sekunden war das Geld auf dem Bankkonto des Empfängers. Die Partnerschaft zwischen SCB und Ripple erfüllt die Anforderungen der Kunden an grenzüberschreitende Zahlungen, die kostengünstig, schnell und sicher sind und eine bessere Kundenerfahrung bieten sollen. Abschließend teilte Sriumporn mit, dass diese Dienstleistungen und Produkte „uns helfen, ein Lächeln auf die Gesichter unserer Kunden zu zaubern. Wir verändern das Leben mit Ripple.“ Die App soll erst der Anfang einer gemeinsamen Reise zwischen SCB und Ripple sein.

Ripple’s Entwicklungen und XRP

Ende 2019 kündigte Ripple seine Pläne an, auch in Südamerika zu expandieren. Das Unternehmen hat bereits mehrere Partnerschaften mit einigen großen Banken in Brasilien geschlossen, um XRP für Überweisungszahlungen zu nutzen. Der Geschäftsführer des Landes sagte jedoch, dass Ripple mit anderen Einrichtungen nicht nur in Brasilien, sondern in der gesamten südamerikanischen Region zusammenarbeiten wird, um leichter zugängliche Zahlungslösungen anzubieten.

Was Ripple’s einheimische Kryptowährung betrifft, so hat XRP es kürzlich in Binance Futures geschafft. XRP stieg schnell um mehr als 9%, aber es ist seitdem auf das aktuelle Niveau von $0,203 zurückgegangen. Die Krypto-Community begann über potenziellen Insiderhandel zu spekulieren, da der XRP-Preis vor der Aufnahme in Binance Futures bereits stark anstieg. Doch der CEO von Binance, Changpeng Zhao, hat die Gerüchte jedoch entschieden zurückgewiesen, indem er sagte, dass „Contracts vorzeitig in die API aufgenommen werden, jeder kann es sehen“.