SingularityNET: Partnerschaft mit Versicherungsriesen „Ping An“

Das chinesische Versicherungsunternehmen Ping An ist eine Partnerschaft mit dem auf Ethereum (ETH) basierenden Startup SingularityNET eingegangen.

Das Projekt SingularityNET ermöglicht KI-Anwendungen zu erstellen, zu teilen und zu monetarisieren. Es ist eine Full-Stack-KI-Lösung, die auf einem dezentralen Protokoll basiert. SingularityNET bietet außerdem Unternehmen die Möglichkeit, ein dezentrales Netzwerk zur Koordination von KI-Diensten zu nutzen.

Wie in einer Pressemitteilung angekündigt, wird die KI-Blockchain-Plattform „SingularityNET“ eine Partnerschaft mit dem wertvollsten Versicherungsunternehmen der Welt „Ping An“ eingehen. SingularityNET merkt an, dass der Umfang der Partnerschaft in Zukunft auf mehrere Branchen und Initiativen ausgedehnt werden soll.

Dr. Ben Goertzel, CEO von SingularityNET, sagte:

„Im Allgemeinen erfordern erfolgreiche KI-Anwendungen mindestens vier Bestandteile: KI-Algorithmen, Daten, Computerleistung und menschliches Verständnis für spezielle Anforderungen. Mit der Partnerschaft von SingularityNET und Ping An haben wir alle vier Punkte im Überfluss. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass wir gemeinsam große Dinge erreichen können. „

(Frei übersetzt)

Die Größe von Ping An bietet erhebliche Möglichkeiten, um die Vorteile der KI-Anwendung zu veranschaulichen und weiterzuentwickeln. Es wird diskutiert, wie die SingularityNET-Infrastruktur in die IT-Infrastruktur von Ping An integriert werden kann, um die verschiedenen Arten von verfügbaren Daten zu analysieren. SingularityNET hat bereits eine Partnerschaft mit der Regierung von Malta abgeschlossen, um die nationale KI-Strategie weiterzuentwickeln.


Nachrichtenquelle:
blog.singularitynet.io
ihodl.com

Bildquellen:
#225487358 – © Alexander Limbach / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein