Studie: Bitcoin-Mining erzeugt so viel CO2 wie ein kleines Land

Der jüngste Versuch, die Umweltauswirkungen der Kryptowährung zu bewerten, zeigt, dass das Mining etwa 0,2% des weltweiten Stromverbrauchs ausmacht.

Die neueste Studie über den Energieverbrauch von Bitcoin schätzt, dass jährlich etwa 22 Megatonnen an CO2-Emissionen entstehen. Dies entspricht ungefähr dem CO2-Fußabdruck von Jordanien, Sri Lanka oder Kansas City. Wenn andere Kryptowährungen in die Gleichung einbezogen werden, verdoppelt sich die Zahl der CO2-Emissionen.

Schütze deine Kryptowährungen…
…mit dem NEUEN Ledger Nano X – Hier geht’s zum Testbericht

Das größte Problem ist der Einsatz von Kohle und anderen „schmutzigen Energien“ im Bitcoin-Mining. Laut Christian Stoll, einem Energieforscher an der Technischen Universität München, „treibt Kohle Bitcoin an. Die Frage ist, wie man es verhindern kann, und das liegt an den lokalen Regulierungsbehörden.“

Während eine andere Studie darauf hinwies, dass das Schürfen von Bitcoin zu einem Anstieg der globalen Temperaturen um 2°C führen könnte, behaupteten andere, dass diese Zahlen aufgrund der Nutzung erneuerbarer Energien weit davon entfernt seien.

Technische Details lassen neue Schätzungen zu

Bisher war es schwierig, zuverlässige oder konsistente Schätzungen über die Umweltauswirkungen von Mining-Anlagen zu erhalten. Es gab nur begrenzte Informationen über die eingesetzten Anlagen, ihren Standort und der Energie, mit der sie versorgt wurden.

Ohne dem Ledger Nano X…
… sind deine Kryptowährungen in Gefahr – Check die neue Hardware Wallet ab (Testbericht)

Stoll gelang es, spezifischere Daten zu erhalten, nachdem drei große chinesische Mining-Chiphersteller bei der Einreichung von Anträgen für den Börsengang Informationen veröffentlichten. Damit wurden erstmals „technische Details und Daten zum Marktanteil“ öffentlich zugänglich gemacht, mit denen das Stoll-Team die CO2-Bilanz von Bitcoin abschätzte.

Obwohl die Schätzungen niedriger sind als von einigen Gruppen vorhergesagt, schlug Stoll vor, dass Regulierungsbehörden in wichtigen Mining-Regionen die Emissionen des Minings berücksichtigen und entsprechend handeln sollten.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
theblockcrypto.com
wired.com
eurekalert.org

Bildquellen:
#172868014 – © castorStock / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein