Telegram-Investoren fordern kein Geld zurück und stimmen zu, TON-Start zu verschieben

Die Investoren des TON-Projektes haben sich geeinigt, den Start der Blockchain-Plattform auf nächstes Jahr zu verschieben und werden daher ihre Mittel nicht zurückfordern.

Laut einem Bericht von Forbes Russia haben sich die Investoren des TON-Projekts nun bereit erklärt, ihr Geld nicht zurückzufordern, nachdem eine Mehrheit von ihnen durch eine Abstimmung beschlossen hat, den Start der Blockchain-Plattform bis April 2020 abzuwarten.

Ursprünglich wollte der Messaging-Riese den Gram-Token am 30. Oktober ausgeben, aber nur wenige Wochen vor Ablauf der Frist hat die SEC vom Gericht eine einstweilige Verfügung wegen Telegrams „illegalen“ ICO erwirkt. Daraufhin hat Telegram den Investoren einen Deal vorgeschlagen, bei dem sie entweder bis zum 30. April warten oder 77% ihres investierten Geldes zurückerhalten konnten.

Ohne dem Ledger Nano X…
… sind deine Kryptowährungen in Gefahr – Check die neue Hardware Wallet ab (Testbericht)

Laut einer Quelle aus dem Umfeld von Pavel Durov, dem Gründer von Telegram, wird das Unternehmen die offizielle Erklärung heute bekannt geben. Die Anhörung des Telegram-SEC-Falles war für heute geplant, aber das Gericht hat den Termin auf Februar 2020 verschoben.

Telegram betrachtet die Verschiebung der Anhörung als eine positive Entwicklung, so der Forbes-Bericht. In einem Schreiben vom 21. Oktober sagte das Unternehmen seinen Investoren:

„Wir und unsere Berater werden die uns zur Verfügung stehende Zeit nutzen, um sicherzustellen, dass der Standpunkt von Telegram bei der Anhörung im Februar so stark wie möglich vertreten und unterstützt wird.“

TON konnte insgesamt 1,7 Milliarden Dollar von 171 Investoren gewinnen (zwei Runden von 850 Millionen Dollar).


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
forbes.ru

Bildquellen:
#2910951 – © annca / pixabay.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein