Telegram verschiebt Start der TON-Blockchain – Investoren könnten Geld zurückerhalten

Telegram verkündete, dass sich der Start seines TON-Blockchain-Projekts verzögern wird. Investoren könnten somit ihr Geld als Teil ihres Deals zurückerhalten.

Der Messaging-App-Anbieter Telegram hat seine Investoren darüber informiert, dass das TON-Blockchain-Projekt später als geplant gestartet wird. Die Frist wird vom 30. Oktober auf den 30. April 2020 verschoben. Auslöser dafür war die Securities and Exchange Commission (SEC), die Telegram wegen eines illegalen Token-Verkaufs verklagt hat.

Schütze deine Kryptos:
Testbericht zum Cryptotag – Robuste Titan-Platten für deinen Seed.

Das Nachrichtenunternehmen stellte die Informationen in einer E-Mail an Investoren zur Verfügung, die im Februar 2018 an der zweiten Fundraising-Runde von Telegram teilgenommen haben.

Die E-Mail besagt:

„Wir hatten geplant, das TON-Netzwerk Ende Oktober zu starten. Die jüngste SEC-Klage hat dieses Timing jedoch unerreichbar gemacht. Wir sind mit der Rechtslage der SEC nicht einverstanden und beabsichtigen, die Klage entschlossen zu verteidigen. Wir schlagen vor, die Frist zu verlängern, um zusätzliche Zeit für die Lösung der Klage der SEC und die Zusammenarbeit mit anderen Regierungsbehörden vor dem Start des TON-Netzwerks zu gewinnen.“

Die Investoren müssen bis zum 23. Oktober ein Formular unterschreiben, das die Verlängerung genehmigt. Wenn die Mehrheit sich dafür entscheidet, nicht zu unterschreiben, können diese Investoren „rund 77 Prozent“ ihres Geldes zurückbekommen.

Wenn die Frist verlängert wird, plant Telegram, bis zum 30. April weitere 80 Millionen Dollar auszugeben. Telegram hofft auf die Unterstützung der Investoren, „um sicherzustellen, dass wir mit unserer Vision für TON fortfahren können“. Eine Gerichtsverhandlung in diesem Fall ist für den 24. Oktober in New York geplant.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
theblockcrypto.com

Bildquellen:
#GWkioAj5aB4 – © Christian Wiediger / unsplash.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein