Tether beginnt die komplette Überwachung vom Stablecoin USDT

USDT wird nun von Tether komplett überwacht
Wit - stock.adobe.com

Tether ist nun in der Lage, verdächtige USDT-Bewegungen über die verschiedenen Blockchain-Plattformen, die den Stablecoin unterstützen, zu überwachen.

Der Stablecoin-Riese Tether (USDT) ist die jüngste Krypto-Firma, die die Anti-Geldwäsche (AML)-Verfolgungslösungen der Blockchain-Forensik-Firma Chainalysis einsetzt. Chainalysis gab die Nachricht über den Einsatz in einer Pressemitteilung bekannt. Laut der Pressemitteilung wird Tether das Tool Chainalysis Know Your Transaction (KYT) als Teil seiner Bemühungen, um eine bessere Einhaltung der AML-Regeln zu gewährleisten, einführen.

Mit dem Tool Chainalysis KYT hofft Tether, die Fähigkeit zur Überwachung des gesamten Zyklus seiner Stablecoin-Tokens vom Zeitpunkt der Ausgabe bis zur Einlösung zu erlangen. Das KYT-Tool kann möglicherweise auch Daten über das Risikoprofil von USDT-Token-Inhabern liefern. Verdächtige Transaktionen können demnach in Echtzeit verfolgt werden.

Paolo Ardoino, Chief Technology Officer von Tether, kommentierte die Entwicklung:

„Die Zusammenarbeit mit Chainalysis hat es uns ermöglicht, unsere AML-Prozesse für alle Transaktionen mit dem Tether-Token zu verbessern. Diese Lösung ermöglicht es uns, ein sicheres Compliance-Programm zu gewährleisten, das das Vertrauen von Aufsichtsbehörden, Strafverfolgungsbehörden und Benutzern fördert.“

USDT, der an den Dollar gebundene Stablecoin von Tether, wird derzeit in diesen Blockchain-Netzwerken ausgegeben:

  • Omni
  • Ethereum
  • EOS
  • Liquid
  • Tron
  • Algorand

Mit Tools zur Transaktionsüberwachung besteht oft die Möglichkeit von Verletzungen der Privatsphäre der Benutzer. Laut Ardoino wird Tethers Bestreben, eine robuste AML-Compliance zu gewährleisten, nicht auf Kosten der Offenlegung wichtiger Benutzerinformationen gehen.