Tom Lee: Der Bitcoin Bullenmarkt soll August 2019 starten

Tom Lee, Mitbegründer und Chefanalyst von Fundstrat Global Advisors, geht davon aus, dass Bitcoin im Jahr 2019 eine deutliche Preissteigerung verzeichnen wird.

Im April 2018 prognostizierte der Chefanalyst Tom Lee, dass der Preis von Bitcoin bis zum Ende des Jahres 25.000 US-Dollar erreichen wird. Die Kryptowährung beendete das Jahr 2018 jedoch 85 Prozent unter seiner Prognose, nämlich bei rund 3.700 US-Dollar.

Im Gegensatz zu den Vorhersagen des letzten Jahres, unterstützt er diesmal jedoch seine Positivität mit Bedingungen, die erfüllt werden müssen. Er deutete im CNBC Interview an, dass die hochrangige Kryptowährung möglicherweise im August 2019 einen nachhaltigen Preisanstieg nach oben einleiten könnte.

Laut Lee hätte Bitcoin zu diesem Zeitpunkt seinen 200-tägigen gleitenden Durchschnitt (MA) überschritten, vorausgesetzt, es hält sein gegenwärtiges Preisniveau um die 4.000 $ Region.

Lee am Donnerstag in CNBCs „Futures Now“:

„Ich denke, 2019 wird ein Jahr der Reparatur … Wir haben eine Risikorallye in den Weltmärkten, die für Bitcoin positiv ist. Im vergangenen Jahr war es Gegenwind. Und der Dollar steigt nicht mehr so stark wie letztes Jahr. Das ist ein Gegenwind, der nun weg ist.“ – Frei übersetzt.

Krieg zwischen Bitcoin Cash der Auslöser für Rückgang der Preise?

Lee ist der Meinung, dass es für den Bitcoin Preis sehr wichtig ist, den Schaden zu beheben, der während des Krieges zwischen „Bitcoin Cash ABC“ und „Bitcoin Cash SV“ entstanden ist.

„Ich denke, dass ist der Schaden, der wirklich repariert werden muss, der Einsturz von $6.000 bis $3.100 ist, der nach dem Krieg von Bitcoin Cash SV und Bitcoin Cash kam. Ich denke, es hat das Vertrauen der Anleger wirklich erschüttert, also denke ich, dass Bitcoin viel Zeit damit verbringen wird, sich unter 6.000 Dollar zu reparieren.“ – Frei übersetzt.

Als weiteren Grund für einen möglichen Bullrun dieses Jahr, erklärte Lee, dass Bitcoin immer nützlicher wird. Man hat bereits die Einführung digitaler Währungen von J.P. Morgan und der Mizuho Bank gesehen, auch die von Facebook und einigen Social-Media-Unternehmen werden noch folgen.

Natürlich führen auch Turbulenzen an Orten wie Venezuela, wo Bitcoin sehr groß und weit verbreitet ist, zu einem Anstieg der Akzeptanz. Tom Lee denkt, dass all dies ein starkes Jahr für den Bitcoin vorbereiten.


Nachrichtenquelle:
toshitimes.com
bitcoinist.com
blockonomi.com

Bildquellen:
#220772122 – © phive2015 / Fotolia.com – Titelbild

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

2 Kommentare

    • Hi Kryptobozz,

      tut uns leid für den Tippfehler! Danke das du uns darauf aufmerksam gemacht hast.
      Der Fehler ist korrigiert.

      Liebe Grüße
      Memo

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein