Tone Vays: Bitcoin hat den Boden erreicht – nie wieder unter 6.000 USD

Joshua Daniels - stock.adobe.com

Der berühmte Krypto-Trader Tone Vays glaubt, dass Bitcoin mit 3.700 Dollar bereits seinen jährlichen Tiefststand erreicht hat.

Die ungeheuerlichen Umstände, die durch die Coronavirus-Pandemie verursacht wurden, führten im März zu einer extrem hohen Volatilität auf allen Finanzmärkten. Natürlich gehört der Krypto-Markt hinsichtlich der heftigen Schwankungen zu den führenden. Während der intensivsten Handelstage stürzten Bitcoin und die meisten Altcoins an einem Tag um bis zu 50 Prozent ab.

Als der Bitcoin Kurs auf 3.700 Dollar fiel, erwartete die Community noch weitere Einbrüche. Doch es passierte genau das Gegenteil. Seit diesen ereignisreichen Tagen vom 12. bis 13. März hat Bitcoin wieder an Wert gewonnen und wird derzeit bei über 7.000 Dollar gehandelt. Dies stellt einen 90%igen Anstieg seit dem Tiefststand von 3.700 $ in nur wenigen Wochen dar.

Daher sind die meisten Mitglieder der Gemeinschaft nun recht optimistisch, was die Zukunft von Bitcoin betrifft. Der ehemalige Wall Street-Trader und derzeitige Befürworter der Kryptowährung, Tone Vays, gehört auch dazu. Er ist der Meinung, dass Bitcoin seinen Boden bereits erreicht hat. Er wäre extrem überrascht, wenn die Kryptowährung unter 6.000 USD fällt.

Was passiert nun mit dem Bitcoin-Kurs?

Wie üblich ist die Gemeinschaft ziemlich lautstark, insbesondere wenn es darum geht, den Bitcoin Kurs vorherzusagen. Mit der sich nähernden Halbierung im Mai werden die Menschen noch entschlossener, und jetzt gibt es drei völlig unterschiedliche Prognosen – der Bitcoin soll steigen, sich halten oder fallen. Es ist klar, dass eine von diesen Prognosen die richtige sein wird.

Bitcoin Kurs wird steigen

Das bevorstehende Halving-Event von Bitcoin drängt die meisten Mitglieder der Community zu der Behauptung, dass der BTC tatsächlich die Talsohle erreicht hat und das sein Preis nur noch nach oben gehen wird. Diese stützen jedoch ihre Behauptungen hauptsächlich auf die Vergangenheit. In den Monaten nach den beiden letzten Bitcoin-Halving-Events ist der Bitcoin Kurs in die Höhe geschossen. Das bedeutet jedoch nicht, dass das wieder passieren wird.

Ein weiteres Argument ist die Tatsache, dass das Bitcoin-Halving-Event die Menge an Bitcoins, die in Umlauf gebracht werden, halbieren wird. Theoretisch sollte der Preis steigen, wenn das Angebot abnimmt, die Nachfrage aber gleich bleibt oder steigt.

Bitcoin bleibt unverändert

Einige sind der Meinung, dass das Bitcoin-Halving-Ereignis bereits im Bitcoin Kurs eingepreist ist und sich nicht wesentlich in eine der beiden Richtungen bewegen wird.

Bitcoin Preis wird fallen

Und schließlich stellen sich andere ein Weltuntergangsszenario nach der Halbierung vor. Sie brachten kürzlich die anhaltende Coronavirus-Krise zum Vorschein, die eine ernsthafte Konkurrenz unter den Minern verursachen kann. Letztendlich könnte dies zu einem schweren Einbruch führen, der Bitcoin auf 2.000 Dollar bringt – ein Niveau, das seit 2017 nicht mehr erreicht wurde.

Schließe dich tausenden Menschen an…
… und folge uns auf Google News, für die aktuellsten Krypto-News.

Es ist jetzt besonders wichtig, sich seine eigene Meinung zu bilden und sich von keinem beeinflussen zu lassen. Was der Bitcoin Kurs im Endeffekt macht, kann niemand vorhersehen, selbst die besten und beliebtesten Experten nicht.