Trader sagt, dass 2000$ Drop tatsächlich gut für Bitcoin ist

Trotz des kürzlich stattgefundenen BTC-Drops um 2000 Dollar, glaubt dieser Trader, dass der Rückgang großartig für den Markt sei.

Im Laufe dieses Monats blieb der Bitcoin-Preis mit 10.000 $ relativ stabil, doch in den vergangenen Tagen verzeichnete der Bitcoin-Preis in kürzester Zeit einen Rückgang um 2.000 $.

Was viele in Verzweiflung und Panik versetzt, stimmt den Trader „Mr. TA“ optimistisch. Seiner Ansicht nach ist dieser Rückgang für Bitcoin und sein mittelfristiges Wachstum von Vorteil, da er die Nachfrage bei den Käufern ankurbeln würde.

Wird sich Bitcoin bis zum Jahresende erholen?

In der Vergangenheit zeigte sich, dass der Bitcoin-Preis zum Jahresende hin eine starke Volatilität aufwies. Ende 2017 erreichte der Bitcoin-Preis mit 20.000 $ ein neues Rekordhoch und Ende 2018 mit 3.150 $ einen Tiefpunkt.

Schütze deine Kryptowährungen:
Testbericht zum LEDGER NANO X – Wir packen das Gerät für dich aus.

Sollte der BTC-Preis gegen Ende 2019 seinen Tiefpunkt bei 6.000 bis 7.000 $ erreichen, wie es einige Trader vorhergesagt haben, erwarten technische Analysten, dass Bitcoin im nächsten Jahr eine positive Entwicklung verzeichnen wird.

Der Trader sagte in einem Tweet optimistisch:

„Bitcoin ist Mitte Mai um $2000 gefallen und ist dann auf ~$8000 gestiegen. Bitcoin ist gerade weitere $2000 gefallen. Bei all der Verzweiflung und Finsternis hier, denke ich, dass das großartig für den Markt ist. Wir sind in einen Bereich gelangt, in dem Trader/Investoren Geschäfte machen wollen.“

Er kommentierte weiter:

„Das soll nicht heißen, „nur weil wir vorher 2000 Dollar verloren haben und uns erholt haben, werden wir genau das Gleiche wieder tun“. Es liegt auf der Hand, dass es in den letzten 3 Monaten keine Kaufabsicht gab. Wir mussten tiefer fallen, um dieses Interesse zu finden. Ein $2000-Drop bringt uns näher an einen Tiefpunkt.“

Beschütze deine Kryptowährungen!
Wir haben den neuen Ledger Nano X genauer unter die Lupe genommen. Erfahre hier alles zur neuen Hardware Wallet.

Ein Punkt, um den sich Investoren in den kommenden Wochen Sorgen machen könnten, ist das geringe Volumen im Kryptomarkt trotz des starken Rückgangs des Bitcoin-Preises. Das tägliche Volumen des Kryptomarktes steigt in der Regel aufgrund von Verkäufen, da Investoren entweder zu Bitcoin oder Stablecoins wie Tether strömen.

Trotz des Einbruchs von 15 Prozent seit letzter Woche ist das tägliche Volumen von Bitcoin und dem Rest des Kryptowährungsmarktes jedoch bei weitem nicht in der Nähe des Juli-Hochs.

Technische Analysten sind weiterhin vorsichtig, wenn es darum geht, aufgrund des geringen Volumens und der Intensität des Rückgangs einen kurzfristigen Tiefpunkt für Bitcoin zu nennen.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.

Ähnliche Artikel:


Nachrichtenquelle:
newsbtc.com

Bildquellen:
#NDfqqq_7QWM – © Chris Liverani / unsplash.com – Titelbild

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein