Tyler Winklevoss: Bitcoin ist das Gold 2.0 und schlägt es auf ganzer Linie

Tyler Winklevoss, der Mitbegründer der US-Kryptowährungsbörse Gemini, glaubt, dass Bitcoin ein besserer Wertspeicher als Gold ist.

Erst vor kurzem teilte Tyler Winklevoss auf Twitter seine Meinung über Bitcoin, in Bezug auf Gold, mit. Tyler ist bereits eine bekannte Figur im Bereich der Kryptowährungen und leitet zusammen mit seinem Zwillingsbruder die Kryptobörse „Gemini“.

Laut Tyler ist Bitcoin ein Wertspeicher, der bessere Eigenschaften hat, als Gold. Er erklärt, dass die Kryptowährung „auf ganzer Linie mit Gold mithält oder dem sogar überlegen ist“. Wie er in einem früheren Interview sagte, ist der einzige Vorteil, den Gold gegenüber den BTC hat, ein „3.000 Jahre Vorsprung“.

Die Vorteile des Bitcoins:

  • Knappes Gut, da auf 21 Millionen Einheiten begrenzt.
  • BTC ist dezentralisiert und über das Internet weltweit verifizierbar.
  • Mathematisch abgesichert – dritte Parteien fallen weg.
  • Unglaublich portabel und durch digitale Technologien teilbar.
  • Nicht zu beschlagnahmen.
  • Hohe Summen weltweit transferierbar, für minimale Gebühren.

Nachteile von Gold:

  • Kämpft mit Risiken der Zentralisierung.
  • Lässt sich nicht leicht teilen.
  • Große Mengen lassen sich nicht leicht bewegen.
  • Ungeeignet zum Einkaufen.
  • Lagerung von Gold ist teuer.
  • Es gibt oft Bedenken hinsichtlich seiner Reinheit.
    (Professionelle Fälschungen im Umlauf)

Tyler Winklevoss ist nicht der einzige, der Bitcoin mit Gold vergleicht

Angenommen, die Welt erkennt das Potenzial von Bitcoin. Menschen versuchen, ihre Vermögenswerte in Bitcoin zu speichern, statt in Gold. Wie würde diese hypothetische (aber durchaus mögliche) Welt aussehen?

Laut HodlWhale, einem in Seattle ansässigen Krypto-Investor, würde eine Welt, in der Bitcoin den gesamten Wert des im Umlauf befindlichen Goldes angenommen hat, einen Wert von 350.000 $ pro Bitcoin haben.

Andere führende Krypto-Investoren sind ebenfalls der Meinung, dass Bitcoin das digitale Gold unseres Zeitalters ist. Leute wie Mike Novogratz, Thomas Lee und Barry Silbert sind alle, was diesen Punkt betrifft, derselben Meinung.

Letzten Februar sagte Barry Silbert sogar:

„…was auch immer Geld in Gold ist, wird nicht in Gold bleiben. Das wird an die Millennials weitergegeben – ich bin sehr zuversichtlich, dass viel davon in Bitcoin fließen wird.“

Es wird angenommen, dass jüngere Investoren Gold nicht in der gleichen geheiligten Ansicht wie ihre Eltern halten werden. Silbert denkt, dass ein großer Anteil, der in Gold ist, in Bitcoin umgewandelt werden wird, da es für die neuen Generationen besser geeignet ist.


Nachrichtenquelle:
newsbtc.com
altcoinbuzz.io

Bildquellen:
#244141988 – © pookpiik / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein