Überraschend ähnliches Chartmuster – Bitcoin bald bei 10.000 USD?

Kristina - stock.adobe.com

Dieses Lehrbuchmuster zeigt, dass es eine Wahrscheinlichkeit von 72 Prozent gibt, dass der Bitcoin über 10.000 $ steigen wird.

So willkürlich die Preisaktion von Bitcoin auch erscheint, sie ist oft lehrbuchmäßig. Das Preisverhalten ist in der Tat so lehrbuchmäßig, dass zwei gängige technische Analysemuster darauf hindeuten, dass die Kryptowährung im Begriff ist, sich noch stärker zu erholen, als sie es in der vergangenen Woche bereits getan hat.

#1 Bulkowski’s absteigende Verbreiterungskeile

Der Kryptowährungsanalyst „Nunya Bizniz“ stellte kürzlich fest, dass Bitcoin seit der 14.000-Dollar-Obergrenze einen unheimlich genauen absteigenden Verbreiterungskeil gebildet hat, ein Muster, das erstmals vom legendären Chartisten Thomas Bulwolski definiert wurde. Sie ist bekannt als „Bulkowski’s Descending Broadening Wedges“.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Keil wird durch monatelang fallende Preise und immer weiter reichende Bewegungen definiert, die sich schließlich nach oben auflösen, zumindest in 72 Prozent der Fälle. Das bedeutet, dass wenn Bulwolskis Studien zutreffen, Bitcoin eine hohe Chance hat, sich erneut in Richtung 14.000 Dollar zu erholen.

#2 Bump-and-Run Reversal Bottoms (BARR)

Nicht nur das letzte Muster deutet darauf hin, dass Bitcoin bald die gesamte Kapitulation vom 12. März rückgängig machen wird. Bitcoin hat in den letzten Wochen das Lehrbuchschema der „Bump-and-Run Reversal Bottoms (BARR)“ nachgezeichnet, die durch einen Abwärtstrend in einen Ausverkauf, eine kurze Phase der Akkumulation und dann einen Anstieg aus dieser Akkumulation gekennzeichnet ist.

Quelle: TradingView | cryptolevel | CryptoSlate

Bitcoin könnte, wenn es dieses Muster nachbildet, bis zum Ende des Monats über 10.000 US-Dollar ansteigen.

Schließe dich tausenden Menschen an…
… und folge uns auf Google News, für die aktuellsten Krypto-News.

Diese beiden Lehrbuchmuster lassen zwar vermuten, dass es für Bitcoin leicht sein wird, sich auf 10.000 Dollar und darüber hinaus zu steigern, aber das ist definitiv nicht in Stein gemeißelt. Es gibt keine Garantie dafür, dass sich Bitcoin wie diese bekannten Chartmuster verhält. Die derzeitige Finanzkrise ist die erste, die Bitcoin durchlebt. Solche Parameter dürfen bei einer Einschätzung des Bitcoin Preises nicht vergessen werden.