Umfrage: Mehrheit glaubt, dass der Bitcoin-Preis nach dem Halving fallen wird

Bitcoin Sturz
Андрей Яланский - stock.adobe.com

Laut einer neuen Umfrage erwarten die meisten Bitcoin-Anleger, dass der Preis nach dem Halving sinken wird. Nur ein Viertel glaubt, dass der Preis steigen wird.

Mit gerade einmal sechs Tagen bis zum Bitcoin-Halving-Event ist in der Kryptowelt eine gewisse Vorfreude zu spüren, die aber durchaus übertrieben sein könnte. Der beliebte Bitcoin-Anwender CryptoDonAlt hat eine Umfrage auf Twitter gestartet, um nach den Erwartungen der Befragten hinsichtlich des Bitcoin-Preises nach dem Halving zu fragen. Demnach glaubt die Mehrheit der Bitcoin-Investoren, dass der Bitcoin-Preis nach der Halbierung der Mining-Belohnung auf 6,25 BTC pro Block, deutlich sinken wird.

48,4 Prozent der 12.000 Befragten gaben an, dass der Preis ähnlich wie bei Litecoin (LTC) und Bitcoin-Cash (BCH) nach ihrem jüngsten Halving sinken würde. 26 Prozent gehen davon aus, dass der Preis stabil bleiben würde und 25,6 Prozent gaben an, dass der Preis steigen würde.

In einer weiteren Umfrage von TheCryptoLark wurde der Vergleich mit anderen Altcoins herausgenommen. Die Benutzer wurden einfach gefragt, was sie nach dem Halving für Bitcoin erwarten. Während auch hier der Großteil (44,1 %) der über 1.400 Antworten angaben, dass der Bitcoin-Preis sinken würde, vertraten nur 14 % eine optimistische Prognose.

Darüber hinaus ist der Kryptoanalyst „CryptoWhale“ ebenfalls der Meinung, dass es nach dem Ereignis einen schnellen Ausverkauf geben wird. „Bitcoin ist seit März um 164% gestiegen, was auf den Hype um das Halving-Event zurückzuführen ist. Sobald dies bald geschieht, wird es einen schnellen Ausverkauf geben, wenn die Noobs keine sofortigen Reichtümer sehen“, erklärte CryptoWhale in einem Tweet.

Passend zum Thema Halving: