Vitalik Buterin: Die Ethereum Foundation verkaufte 70.000 ETH zum Allzeithoch

Die Entscheidung, Ether um 98.000.000 USD zu verkaufen, war wohl goldrichtig, denn der Preis von Ethereum ist seither um über 90% gefallen.

Vitalik Buterin, der Mitbegründer von Ethereum, ist kürzlich in einem Interview erschienen, und natürlich war sein Blockchain-Projekt das am stärksten diskutierte Thema. Neben den bevorstehenden Updates des Unternehmens sprach Buterin auch über den Preis vom ETH. Außerdem bestätigte er, dass es ihm und seinem Team gelang, eine beachtliche Menge an Ether zu verkaufen:

„Ich habe die Ethereum Foundation dazu gebracht, 70’000 ETH zu verkaufen, genau zum Allzeithoch, und das hat unseren Start jetzt geebnet, also war es eine gute Entscheidung, die viel Einfluss hatte.“

FREI ÜBERSETZT

Um die Dinge zu verdeutlichen, würde „im Grunde genommen an der Spitze“ irgendwo etwa 1.400 Dollar bedeuten, da dies das Allzeithoch von Ethereum war und der Verkauf von 70.000 Ether würde 98 Millionen Dollar ergeben.

Darüber hinaus hatte Buterin bereits Ende 2017 angeblich 30’000 ETH an die beliebte Kryptowährungsbörse Bitstamp transferiert. Viele Leute aus der Gemeinschaft spekulierten damals, dass er während der parabolischen Preiserhöhung Ether verkauft, da er vielleicht einen schweren Rückgang des Preises erwartet. Unterstützt wurde ihre Behauptung durch einen Tweet des Mitbegründers von Ethereum, was bedeutet, dass der Krypto-Markt die Gesamtkapitalisierung von 500 Milliarden Dollar in dieser Zeit noch nicht verdient hat.

Wenn man heute den Crash kennt, der dem Krypto-Markt passierte, kann man mit Sicherheit behaupten, dass die Entscheidung zu Verkaufen damals finanziell klug und sinnvoll war. Seitdem Ethereum seinen ATH von 1.400 $ erreicht hat, befindet es sich hauptsächlich im Abwärtstrend und handelt derzeit bei rund 145 $.


Bildquellen:
money-1428594_1920 – © Maklay62 / pixabay.com – Titelbild