Was ist DASH Digital Cash?

Wir erklären dir in einfachen Worten alles zu der Kryptowährung DASH Digital Cash. Hier findest du Details und mehr.

Hast du schon einmal von der Kryptowährung Dash gehört und möchtest nun mehr Informationen zu DASH Digital Cash haben? In diesem Beitrag findest du das Wichtigste zu DASH.

Dash ist eine Kryptowährung, die es seit dem 18. Jänner 2014 gibt. Der Entwickler von Dash heißt Evan Duffield. Diese Kryptowährung war auch eine Zeit lang als Xcoin oder Darkcoin bekannt.

Dash Digital Cash bietet uns extrem schnelle, sichere und anonyme Transaktionen, wobei eine Transaktion maximal 1.21 Sekunden mit InstantSend dauert. Bitcoin braucht hingegen 30-60 Minuten, je nach Auslastung des Netzwerks sogar mehr.

Momentan ist Dash, mit ca. 1.16 Milliarden USD Marktkapitalisierung, unter den TOP 20 der Kryptowährungen.

Was unterscheidet Dash vom Bitcoin?

Dash ist aus dem Bitcoin Protokoll entstanden. Dadurch lässt er sich dort einsetzen und implementieren, wo der Bitcoin bereits funktioniert, beispielsweise bei Händlern, Wallets und Bitcoin Börsen. Der Mining-Algorithmus von Dash nennt sich X11. Dieser besteht aus 11 verschiedenen Mining-Algorithmen.

Im Gegensatz dazu besitzt Bitcoin nur einen Algorithmus, nämlich den SHA-256. Außerdem besitzt Dash ein 2-Ebenen-Netzwerk, dass aus dem normalen Netzwerk, wie vom Bitcoin bereits bekannt, und dem Masternode Netzwerk besteht.

Dash Digital Cash besitzt 11 verschiedene Mining Algorithmen. Diesen nennt man auch X11.

Wie viele Dash existieren bereits?

Es sind momentan 8.4 Millionen digitale Dash Münzen im Umlauf (Stand: 23.10.2018). Man geht davon aus, dass im Jahre 2300 maximal 18 bis 22 Millionen Dash existieren werden. Im Jahre 2070 werden ungefähr 17.000 Dash und 2100 allerdings nur mehr ca. 1826 Dash durch Mining erzeugt. Schließlich werden ab 2300 alle Dash Coins im Umlauf sein. Das bedeutet es werden keine neuen Dash mehr produziert.

Was ist eine Dash Masternode?


Masternodes sind Computer, Server oder Router die jeder selber einrichten kann und darf. Diese synchronisieren 24 Stunden am Tag und ermöglichen der Kryptowährung Dash einige interessante Funktionen. Die Masternodes von Dash übernehmen folgende Aufgaben:

InstandSend

Ermöglicht uns sofortige Transaktionen in durchschnittlich 1.21 Sekunden, an jeden Ort der Welt. Damit kannst du in Echtzeit Geld ausgeben.

PrivateSend

Anonyme Transaktionen laufen bei Dash über ihre eigenen Masternodes und werden beim Versenden durchgemixt. Es gibt mehrere Stufen der Anonymität, die man sich aussuchen kann. Je nachdem, welchen Grad der Anonymität man wählt, desto öfter wird durchgemixt. Die Funktion PrivateSend ist momentan nur auf der offiziellen Core Wallet verfügbar.

Sicherheit

Dash verspricht Sicherheit, auf die sich User verlassen können. Transaktionen werden dank einer hohen Netwerkhashrate von 1.5 PH/s und mit 4.800 Masternodes auf der ganzen Welt sicher, zuverlässig und schnell durchgeführt.

Kann jeder eine Dash Masternode einrichten?

Ja, jeder darf und kann eine Masternode einrichten. Jedoch bedarf es 1000 Dash, die man als Sicherheitsrücklage einzahlen muss. Diese werden beim Einlegen in die Masternode eingefroren. Du verlierst diese 1000 Dash nicht, brauchst sie aber als Sicherheitsrücklage, um Dash vor Betrügern zu schützen. Es könnte sonst jeder eine Masternode einrichten und Anträge stellen.

Solltest du eine Masternode einrichten und zu einem späteren Zeitpunkt auf deine Dash zugreifen, verlierst du deine Masternode, bis du wieder 1000 Dash auf deiner Masternode besitzt. Wer eine Masternode betreibt und auf diese Weise dem Netzwerk hilft, verdient ca. 2 Dash in der Woche. Diese werden von den Minern finanziert.

Decentralized Governance bei DASH


Die „Decentralized Governance“ ist eine dezentralisierte Regierungsführung, die es jedem Dash User mit einer Masternode ermöglicht, über die Zukunft von Dash mitzuentscheiden. Somit liegt die Zukunft der Währung nicht in einer Hand voll Minern, sondern auch bei denen, die eine Masternode betreiben.

Bei Dash wird Teamwork groß geschrieben

Dash ist die erste Kryptowährung, die eine ausgeklügelte DAO besitzt. Durch eine dezentralisierte autonome Organisation ist es den Usern möglich, über die Zukunft von Dash mitzuentscheiden. Das heißt: Jemand der eine Masternode besitzt, kann auf Dash Central einen Antrag mit den entsprechenden Ideen bzw. Vorschlägen stellen. Falls der Antrag bzw. die Vorschläge von den anderen Masternode-Betreibern als gut empfunden werden, werden diese genehmigt und vom Budget bezahlt. Wenn diese Idee die anderen Masternode-Besitzer aber nicht anspricht, so wird der Antrag abgelehnt.

Wie finanziert Dash so viele Projekte?

Dash hat sich als erste Kryptowährung etwas unglaublich Tolles einfallen lassen, um anstehende Projekte zu finanzieren. Wer Dash Mining betreibt wird 45% der Netzwerk-Block-Belohnung erhalten. Da alle Dash-Anhänger im selben Boot sitzen und wollen, dass der Dash im Wert steigt, erhalten weitere 45% der Netzwerk-Block-Belohnung jene Menschen, die eine Masternode mit 1000 Dash einrichten und betreiben.

Weil die Masternodes uns einige wichtige Funktionen anbieten, profitieren Miner davon indirekt, zumal die Kryptowährung Dash durch Funktionen wie InstandSend und PrivateSend noch viel wertvoller wird. Es bleiben also 10% der Netzwerk Belohnung. Was passiert nun mit diesen? Diese 10% sind das Budget von Dash. Damit werden Programmierer, Angestellte, Werbekosten und Projekte finanziert (z.B. „DASH: Detailed“ auf YouTube).

  • 45% verdienen Miner.
  • 45% bekommen die Masternode Betreiber.
  • 10% werden zum Budget von Dash, um Programmierer, Projekte und Angestellte zu finanzieren.
Die Blockrewards bei Dash werden folgendermaßen aufgeteilt: 45% bekommen die Miner, 45% bekommen die Masternodes und 10% bekommt die Organisation Dash selbst.

Dash Mining

Die Block Rewards von Dash sind nicht fix, wie beim Bitcoin, sondern dynamisch. Das bedeutet, dass die Netzwerk-Belohnung variabel ist. Diese sinkt jährlich um 7.1%. Falls die gemeinsame Mining-Power vom Dash unter 79 GH/s fällt, steigt die Belohnung, um Miner zum Dash Mining zu motivieren. Steigt hingegen die gesamte Mining-Leistung über 79 GH/s, wird die Belohnung kleiner, um vor einer Inflation zu schützen.

Falls du dir DASH eines Tages zulegen möchtest, können wir dir unsere Anleitung zum Kauf dafür empfehlen. Ideal für Anfänger.


Bildquellen:
#209216008 – © Trifonenko Ivan / Fotolia.com – Titelbild – bearbeitet
Mariya Shvets | Decentralbox.com

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein