Was sind Token?

was sind token; was sind erc20 token; utility token; equity token; unterschied coin token
 

Im Bereich der Kryptowährungen und Blockchain gibt es viele verschiedene Begriffe. Darunter befindet sich vor allem der Begriff Token.

Um eins klar zu stellen: Meistens werden alle Altcoins oder Token fälschlicherweise als Kryptowährungen bezeichnet, auch wenn sie Token oder Altcoins sind. Der Begriff Kryptowährung ist leider sehr irreführend, da eine Kryptowährung einige Eigenschaften erfüllen muss.

Viele "Kryptowährungen" können jedoch solch eine Eigenschaft nicht erfüllen. Aus diesem Grund fallen sie unter die Begriffe Altcoin oder Token. Den Begriff Kryptowährung kann man daher in folgende Unterbegriffe unterteilen:

  • Kryptowährung
    • Altcoin
    • Token
      • Utility Token
      • Equity Token

Im folgenden Text wird vor allem der Begriff Token ausführlicher erklärt und deren Funktionsweisen als Utility Token und Equity Token.

 

Kryptowährung

 

Kryptowährungen sind digitale Tauschmittel, die ohne einer zentralen Drittpartei auskommen. Eine Kryptowährung besitzt ein kryptographisch abgesichertes Protokoll, welches zusätzlich noch eine dezentrale Technologie, wie beispielsweise die Blockchain, benutzt.

[Mehr Infos zum Begriff Kryptowährung]

 

Altcoin

 

Die Begriffe Kryptowährung und Altcoin werden in der Kryptoszene oft synonym verwendet. Sie sind eine Alternative zur Kryptowährung Bitcoin. Altcoins sind daher alternative digitale Währungen. Sinn und Zweck vieler Altcoins ist es als digitale Peer-to-Peer Währung zu dienen, wie auch die Mutter aller Kryptowährungen: Bitcoin.

[Mehr Infos zum Begriff Altcoin]

 

Token

 

Ein Token repräsentiert ein Wirtschaftsgut, einen Vermögenswert oder einen Vermögensgegenstand. Außerdem liegt ein Token nicht auf einer eigenen Blockchain. Token die erstellt werden, benutzen stattdessen andere existierende Blockchains, die mit Standardvorlagen, wie beispielsweise Smart Contracts auf der Ethereum Blockchain, generiert werden.

Digitale Token können als Treibstoff für das Netzwerk, Unternehmensanteile, Stimmrechte im Blockchain Projekt oder sonstiges dienen. Sie können daher mehr als eine digitale P2P Währung sein. Ein Beispiel für einen Token wäre der sogenannte ERC20 Token, der auf der Ethereum Blockchain erstellt wird.

Altcoins bzw. Kryptowährungen unterscheiden sich von Tokens in ihrer Beschaffenheit. Während Kryptowährungen oder Altcoins ihre eigene Blockchain besitzen und beispielsweise als digitale Währung fungieren können, benutzen Token bereits existierende Blockchains, die das Erstellen von dezentralen Anwendungen ermöglichen.

Eine klare Definition von Token gibt es nach heutiger Sicht aber noch keine, denn Token haben unterschiedliche Anwendungsgebiete. Den eigentlichen Nutzen von jeweiligen Token, kann man meist im sogenannten Whitepaper eines Blockchain Projektes nachlesen.

 
 

Token kann man in ICOs, Token Sales oder auf Bitcoin Börsen erwerben


Token sind wie Kryptowährungen oder Altcoins handelbar und besitzen ihren eigenen Wert, der durch Angebot und Nachfrage entsteht.

Durch Finanzierungsformen wie ICOs und Token Sales werden Token zur Finanzbeschaffung in neuen Blockchain Projekten verteilt und ausgegeben.

Hier findest du nützliche Links, falls dich solche Finanzierungsphasen von neuen Projekten interessieren sollten:

 
was sind token; was sind erc20 token; utility token; equity token; unterschied coin token
 

Token Arten

 
 

Da wir nun den Unterschied zwischen Kryptowährungen, Altcoins und einem Token wissen, können wir uns den Token noch genauer ansehen. Hier gibt es nämlich zwei wesentlich Unterschiede von Token:

 
 
  • Utility Token


Ein Utility Token, der während einem ICO oder Token Sale ausgegeben wird, hat einen speziellen zukünftigen Nutzen. Seine Funktion kann im jeweiligen White Paper eines Blockchain Projekts entnommen werden.

Solche Token werden auch „Diensttoken“, "Benutzer-Token" oder "App-Token" genannt. Sie gewähren Zugang zu einem Service oder einer Dienstleistung in Blockchain Projekten.

Utility Token sind nicht als reine "Investition" konzipiert, jedoch legen sich viele Menschen Utility Token genau aus diesem Grund zu, in der Hoffnung, dass der Wert der Token eines Tages zunehmen wird. Sie benutzen weder den Service noch die Dienstleistung, die solch ein Utility Token gewährt.

Utility Token bieten Käufern keine Eigentumsanteile an der Plattform eines Blockchain Projekts. Zu erwähnen sei noch, dass Utility Token, im juristischen Bereich, weniger komplex sind, als Equity Token.

 
was sind token; was sind erc20 token; utility token; equity token; unterschied coin token
 
  • Equity Token


Ein Equity Token kann auch als „Anteilskapital Token“ bezeichnet werden. Sein Zweck besteht in einer Wertsteigerung und ist somit vergleichbar mit einer Aktie. Man könnte es auch als eine Beteiligung an einem Unternehmen sehen.

Beispielsweise wäre es möglich am Umsatz oder dem Gewinn eines Unternehmens zu profitieren oder je nach Funktion des Tokens sogar Stimmrechte zu erhalten. Auf diese Weise kann ein herkömmlicher Börsengang ersetzt werden.

Die genaue Funktion eines Equity Tokens kann jedoch im White Paper des jeweiligen Blockchain Projekts entnommen werden.

Allerdings erfüllen nur wenige ICOs die Bedingungen für einen Equity Token, weshalb es eher weniger ICOs mit dieser Sorte an Token gibt.

 
was sind token; was sind erc20 token; utility token; equity token; unterschied coin token
 

Ist der Beitrag hilfreich? Dann teile es doch mit Freunden. 😊

 


Bildquelle:

#181066053 - © tostphoto / Fotolia.com (Beitragsbild bearbeitet)
#179868963 - © arrow / Fotolia.com (Token erwerben)
#184720732 - © VIGE.co / Fotolia.com (Utility Token)
#184720616 - © VIGE.co / Fotolia.com (Equity Token)

coin-1873955 - © 1264187 / Pixabay.com (Im Beitragsbild)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.