WBTC: Neuer Bitcoin-gedeckter Stablecoin auf Ethereum-Blockchain

Der neue „WBTC“ Token, der eins zu eins durch Bitcoin gedeckt ist, ist nun auf der Ethereum-Blockchain live. Ethereum-Nutzer können den ERC20-Token von Händlern anfordern.

„Wrapped BTC“ (WBTC) hat am 30. Januar offiziell seinen ERC20-Token vorgestellt. Das Projekt wurde erstmal im Oktober als gemeinsame Initiative von zwei dezentralen Börsen-Startups Kyber Network und Republic Protocol sowie BitGo, einer Kryptowährungs-Verwahrungsgesellschaft, vorgestellt.

WBTC ist eine Methode den Bitcoin als ERC20-Token darzustellen, so dass er innerhalb des Ethereum-Ökosystems leichter zu bearbeiten ist. Dabei wird jeder WBTC eins zu eins mit einer entsprechenden Menge an Bitcoins gesichert. Das Ziel hinter WBTC ist es „mehr Liquidität in das Ökosystem von Ethereum zu bringen, einschließlich dezentraler Börsen und Finanzanwendungen“.

Wie funktioniert es?

Jetzt auf CoinMarketCap gelistet, wurden am frühen Mittwochabend ca. 72 WBTC im Ethereum-Netzwerk gemeldet. Diese wurden mit 72,4216 BTC (ca. 250.000 $), die in Verwahrung auf der Bitcoin-Blockchain gesperrt wurden, leicht über-besichert.

Durch den Einsatz einer Technologie, die als „Atomic Swaps“ bekannt ist, um Blockchain-übergreifende Kryptowährungsgeschäfte zu erleichtern, können Ethereum-Benutzer WBTC von zertifizierten „Händlern“ anfordern, nachdem sie die notwendigen Verfahren zur Bekämpfung der Geldwäsche und zur Identifizierung von Know Your Customer (AML/KYC) durchlaufen haben.

Nach Angaben des WBTC-Teams gibt es derzeit acht Händler, die die Umstellung zwischen WBTC und BTC erleichtern. Dazu gehören: AirSwap, Dharma, ETHfinex, GOPAX, Kyber Network, Prycto, Ren und Set Protocol.

An der Börse gehandelt

Darüber hinaus haben eine Reihe von Kryptowährungsbörsen bereits einen Teil des anfänglichen WBTC-Inventars beschafft und werden in der Lage sein, die Live-Versorgung direkt auf ihren jeweiligen Plattformen zu unterstützen, so eine Pressemitteilung des WBTC.

Weiters ermöglichen mehrere finanziell fokussierte dezentrale Anwendungen auf Ethereum, darunter bZx, Compound und dYdX, die „sofortige Nutzung“ des neuen Token.

Trotz der Bedenken des Schöpfers von Ethereum, Vitalik Buterin, auf Twitter über den zentralisierten Charakter dieses Token-Swap-Systems, heißt es in der Pressemitteilung:

„Das grundlegende Design des WBTC und das kontinuierliche Engagement aller Mitglieder für Offenheit werden die wesentlichen Bausteine für einen transparenten Prozessrahmen und eine transparente Führungsstruktur bilden…. WBTC wird eine fest von der Gemeinschaft getragene Initiative bleiben.“

Nachrichtenquelle:
coindesk.com

Bildquellen:
#242342688 – © Ruslan Ivantsov / Fotolia.com – Titelbild
wbtc.com – Funktionsweise von WBTC

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein