XRP an 4 Milliarden Menschen per SMS senden, dank neuer App

Ripple News - XRP an mehr als 4 Milliarden Smartphones senden, dank neuer Zahlungsanwendung REMIT.
Akarat Phasura - stock.adobe.com

Viele Menschen haben noch keinen Zugang zum Internet und können schwer Geld bzw. XRP empfangen. Die neue Zahlungsanwendung soll dieses Problem lösen.

Dieses Wochenende sponserte Xpring, Ripple’s Entwicklerplattform, das SLOHacks Hackathon, bei dem sich 275 Entwickler im California Institute of Cyber Security versammelten, um Projekte in drei verschiedenen Bereichen vorzustellen: Finanztechnologie, Spiele und Cybersicherheit. Fünf Teams reichten Projekte für den Ripple „Xpring Best Use Contest“ ein.

Die Kosten und die Geschwindigkeit, mit der Geld in die ganze Welt geschickt wird, ist ein Problem, mit dem ein Mitglied des Remit-Teams, ein Student, jedes Mal konfrontiert wird, wenn er Geld nach Hause schickt oder empfängt. SMS ist die am weitesten verbreitete Anwendung der Welt mit über 4 Milliarden Nutzern weltweit, von denen viele keinen Zugang zum Internet haben.

Du brauchst die aktuellsten News aus der Krypto-Branche?
Dann folge uns auf Google News!

Remit ist der Gewinner der „Best Use of Xpring“-Veranstaltung, die sich auf die kreative Nutzung von XRP und dem Interledger-Protokoll (ILP) konzentrierte. Die neue XRP-basierte Zahlungsanwendung ermöglicht es vier Milliarden Smartphone-Benutzern, Geld per Text überall auf der Welt zu senden und zu empfangen.

Xpring vergab auch einen zweiten Platz, obwohl ursprünglich geplant war, nur ein Gewinnerteam zu benennen. Das Supraleiter-Team erreichte den zweiten Platz, indem sie eine beeindruckende Anzahl technischer Herausforderungen löste. Sie erstellten eine JavaScript-Browser-Erweiterung, die es den Benutzern ermöglicht, Produkte und Dienstleistungen bei eBay und Amazon mit Ripple XRP und ETH zu kaufen.