XRP im Wert von 12.000.000 USD wurden vom Ripple-Mitbegründer verkauft

AlekseyIvanov - stock.adobe.com

Der Mitbegründer von Ripple Labs, Jed McCaleb, verkaufte im April 2020 mehr als 54 Millionen XRP und hat sogar noch Milliarden von XRP zu verkaufen übrig.

Jed McCaleb gilt als einer der Hauptakteure in der Geschichte der Kryptowährungen, da er die Mt. Gox-Börse ins Leben gerufen und Stellar mitbegründet hat. McCaleb war auch Mitbegründer von OpenCoin im Jahr 2012, das später in Ripple umbenannt wurde, und erhielt 9,5 Milliarden XRP, als der 100-Milliarden-Vorrat von XRP im Voraus geschürft wurde.

Analysiert man McCalebs bekannte Wallet-Adressen, so zeigt sich, dass er letzten Monat mindestens 54 Millionen XRP verkauft hatte. Dies wurde dank der Daten von bithomp, einem XRP-Ledger-Explorer, der die Transaktionen von McCalebs bekannten Adressen verfolgte, festgestellt. McCaleb verkaufte täglich durchschnittlich 1,8 Millionen Stück. Dies entspricht einem Wert von fast 12 Millionen US-Dollar (knappe 400.000 USD täglich).

Der Mitbegründer und CTO von Stellar, Jed McCaleb, hat im Februar 2020 immer noch fast 4,7 Milliarden XRP in seiner Wallet übrig. McCaleb hat jedoch versichert, dass er plant, XRP langsam und stetig zu verkaufen, und er hat nicht die Absicht, andere Unternehmen in dieser Branche negativ zu beeinflussen. Außerdem handelte McCaleb mit Ripple einen Siebenjahresvertrag aus, der seine monatlichen und jährlichen Verkäufe von XRP begrenzt.

McCaleb hält genug XRP, um den Markt vollständig zum Einsturz zu bringen, sollte er sich entscheiden, seine gesamten XRP auf einen Schlag zu verkaufen. Glücklicherweise scheint McCaleb aber kein Interesse daran zu haben, dies zu tun, sodass er mit seinen Beständen insgesamt mehr Geld verdienen kann und die Unternehmen, die XRP nutzen, zu diesem Zeitpunkt nicht in den Bankrott treibt.