XRP steigt um ganze 9 Prozent – was ist hier passiert?

XRP Kurs steigt um 9 Prozent, doch woran liegt das?
Bild von unsplash.com (bearbeitet)

Der XRP Kurs ist plötzlich um 9 Prozent gestiegen. Damit hat XRP das psychologisch wichtige Niveau von 0,21 Dollar erreicht, aber wieso ist das passiert?

XRP, die native Kryptowährung des Multi-Milliarden-Dollar-Fintech-Unternehmens Ripple, stieg am 6. Januar um mehr als 9 Prozent. Der plötzliche Aufschwung wurde wahrscheinlich durch die Integration von XRP bei Binance Futures ausgelöst. Plattformen wie BitMEX, die es im Kryptosektor schon seit vielen Jahren gibt, ermöglichen den Handel von Kryptowährungen mit einem hohen Hebel. Genau das macht nun auch Binance Futures mit XRP.

Futures-Plattformen sehen tendenziell wesentlich höhere Volumina als normale Börsen, sodass ein Anstieg des XRP im Anschluss an eine Binance Futures-Integration nachvollziehbar ist. Der XRP-Preis stieg vom Tiefststand des Tages bis zum Höchststand von 0,1942 auf 0,2139 Dollar, um 10,14 Prozent. Zurzeit liegt der Anstieg bei 9,6 Prozent. Was interessant zu wissen ist, ist, dass der Großteil der Aufwärtsbewegung von XRP vor der offiziellen Integration von XRP durch Binance Futures stattfand.

Ein weiteres mögliches Szenario ist, dass XRP, das während des gesamten Jahres 2019 stagnierte, seinen ersten signifikanten Preisanstieg erlebte, als sich die Stimmung am Kryptomarkt vor kurzem besserte. Die Aufwärtsbewegung von XRP wurde durch die Einführung des XRP-Futures auf Binance dann weiter verstärkt, da er um weitere 2,3 Prozent nach Eröffnung des Handels auf Binance anstieg. Wäre die Integration der Binance Futures der einzige treibende Faktor für den Preisanstieg gewesen, dann wäre wahrscheinlich eine Korrektur vom Typ „sell-the-news“, direkt nach der Einführung auf Binance Futures, wahrscheinlich eingetreten.

XRP bleibt dennoch einer der wenigen Top-Kryptowährungen, die neben Bitcoin Cash um mehr als 93 Prozent von ihrem Rekordhoch entfernt ist. Trotz großer, von Ripple abgesicherter Partnerschaften und der umfangreichen Nutzung von XRP durch die von Ripple betriebenen Blockchain-Plattformen hat die Kryptowährung seit 2018 keine Anzeichen für eine vernünftige Erholung gezeigt. Das könnte sich möglicherweise im Jahr 2020 ändern, da Ripple einen ehrgeizigen Plan für dieses Jahr verfolgt.